Logo

 

Die Malweise

   

Was ist das Besondere an der Nass-in-Nass-Ölmaltechnik?

Sie beruht auf der simplen Tatsache, dass man Schicht für Schicht auftragen kann, ohne dass eine Trockenphase von Nöten ist. Auf einer nassen, grundierten Leinwand werden spezielle kräftige Ölfarben nach und nach aufgetragen. Das Sortiment besteht aus 13 Farbtönen, bei Blumen aus 16 Farbtönen, die man entweder auf der Palette, auf dem Pinsel oder direkt auf der Leinwand mischen kann. Dies alles geschieht auf einer langsam trocknenden Grundfarbe (flüssig Weiß, flüssig Schwarz, flüssig Transparent und flüssig Opal, sowie Blumenöl). Die spannenden Effekte, die man so erzeugen kann, haben das schnelle Malen so leicht erlernbar und handhabbar gemacht. Die Art und Weise des Aufbringens der Farben mit besonderen Pinseln und Malmessern erlauben dem Anwender mit etwas Ausdauer und Übung realistische Motive abzubilden. Diese Technik erlaubt es in sehr kurzer Zeit, ein komplettes Gemälde zu erstellen. Es gelingt wirklich jedem, selbst einem völlig unbegabten Anfänger.

Bob Ross wurde am 29. Oktober 1942 in Daytona Beach, Florida USA, geboren. Er begann seine Malkarriere in Alaska, wo er in der Air Force, in die er sich mit gerade mal 18 verpflichtet hatte, stationiert war. Er malte zur Aufbesserung seines Militärsoldes und besuchte zu diesem Zwecke viele Kurse an Universitäten sowie Hochschulen und nahm Privatunterricht bei Mallehrern. Er entdeckte die schon seit langer Zeit existierende Nass-in-Nass Technik für sich - aus verständlichen Gründen, sie ist nicht sehr zeitaufwendig, leicht umzusetzen und bringt wunderschöne Ergebnisse hervor. Nachdem er 1981 aus der Armee entlassen wurde, begann er zu reisen und Anderen seine einzigartige Malmethode beizubringen. 1982 wurden unter Mitarbeit seiner Geschäftspartner die ersten Folgen der Serie "Freude am Malen" aufgezeichnet. Er arbeitete kontinuierlich an seiner Malweise, neuen Malutensilien und Anwendungsinstruktionen. Mit seiner Einstellung - "jeder kann malen - und - man muss nicht Jahre damit verbringen, Kunstformen zu erlernen, bevor man einen Pinsel auf die Leinwand setzt" - machte er die Ölmalerei für jeden zugänglich. Am 4. Juli 1995 starb Bob Ross in New Smyrna Beach, Florida im Alter von 52 Jahren. "Freude am Malen" begeistert jedoch nach wie vor die Menschen, inzwischen weltweit. Wenn es ein Vermächtnis gibt, dass Bob Ross hinterlassen hat, so sind das seine begeisterungsfähige Art und seine motivierenden Fähigkeiten. Er wird für mehr "Ersttäter" in der Malerei verantwortlich sein als irgendein Anderer.